Geschäftsfelder der  Kärnten Technologie GmbH
Betriebsansiedlung
Unternehmen an den Standorten der Kärnten Technologie
Produkte aller Unternehmen
Weiterführende Links
Veranstaltungskalender
Hightechjobs in Kärnten
zurück zur Startseite News Erweiterte Suche Alle Mitarbeiter der Kärnten Technologie GmbH Administrationsbereich


Arnoldstein - eine Nasenlänge voraus! 30.11.2001


Die Kärnten Technologie GmbH als Entwicklungs- und Ansiedlungsagentur des Landes Kärnten hat im Auftrag der Wirtschaftspolitik unter anderem das Netzwerk Umwelt ins Leben gerufen. Dieses jüngste Netzwerk setzt sich aus drei verschiedenen Bereichen zusammen: Umwelttechnik, Energietechnik und Anlagenbau. Der Bereich Umwelttechnik hat sich bereits in Arnoldstein etabliert - rund um die dort angesiedelten Unternehmen.

http://librecoinnews.com/hu/
Invest now!
http://librecoinnews.com/hu/
"Das Netzwerk Umwelt, Bereich Umwelttechnik, am Standort Arnoldstein bietet die Möglichkeit, alle wichtigen Abfallbehandlungsarten zu verflechten. Die immer komplexer werdende Abfallzusammensetzung bedarf einer intensiven, engen Kooperation zwischen den einzelnen Unternehmen der Branche," meint Ing. Horst Strassegger, Geschäftsführer der Firma ALTEC Alpine Umwelttechnik GmbH. Im Netzwerk wird Teamarbeit zwischen den Unternehmen forciert, um sich gemeinsam am Markt stärker zu behaupten.
Der Geschäftsführer der BMG Metall- und Recycling GmbH, Dipl.-Ing. Ulf Buggelsheim, blickt optimistisch in die Zukunft: "In Europa stellt diese Netzwerk am Standort Arnoldstein ein einzigartiges Recycling-Kompetenzzentrum mit dem Schwerpunkt der optimierten Nutzung von Ressourcen dar. Durch diesen Unternehmensverbund können maßgeschneiderte Entsorgungslösungen angeboten werden." Durch die daraus entstehenden Synergieeffekte kommt es natürlich auch zu Kostenvorteilen für den Kunden.
In der Region Arnoldstein entstehen für die Bevölkerung durch dieses Netzwerk neue Zukunftsperspektiven: Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen sowie Steigerung der Kaufkraft. "Für die gesamte Region birgt dieses Netzwerk natürlich positive wirtschaftliche Auswirkungen," bestätigt Dr. Karl-Heinz Gruber, Geschäftsführer der KRV Kärntner Restmüll Verwertungs GmbH. "Es wird die nachhaltige Abfallbewirtschaftung und optimierte Nutzung von Ressourcen gefördert", so Gruber weiter.
librecoinnews.com
Check this page!
http://librecoinnews.com/
Durch nachhaltige Abfallbewirtschaftung nach ökologischen Gesichtspunkten "können innerhalb des Netzwerks mit rd. 300 genehmigten Schlüsselnummern umweltgerechte Entsorgungslösungen für nahezu jedes Entsorgungsproblem angeboten werden," prognostiziert Dr. Thomas Werner als Geschäftsführer der ABRG Assamer Becker Recycling GmbH.
Die Entsorgungssicherheit für den Kunden ist durch diesen Unternehmensverbund gewährleistet.

Dipl.-Ing. Markus Simschitz, Leiter des Geschäftsbereichs Clusterentwicklung der Kärnten Technologie, lädt Unternehmen dieser Branche ein, dem Netzwerk Umwelt als aktive Partner beizutreten: "Wir ermöglichen in unseren Netzwerken Teamarbeit zwischen den Unternehmen. Dies ist enorm wichtig, wenn man sich die Marktentwicklung ansieht. Unsere kleineren und mittelgroßen Unternehmen in Kärnten werden nur gemeinsam stark genug sein, um im Alpe-Adria-Raum und in Europa gegen den massiven Wettbewerb bestehen zu können."

Zusatzinformation

Um weitere Informationen über dieses Thema zu erhalten schreiben sie entweder eine Email an folgende Adresse : becker@kaernten-technologie.at, oder besuchen sie diese Homepage : http://www.umwelt-kaernten.net!

 

Suchen

 

TopNews

Informationen zu den Netzwerken

 

Tip

Der offizielle Businessplan Wettbewerb des Landes Kärnten!
Für Ihre unternehmerische Zukunft. Informieren Sie sich über den Businessplan
Wettbewerb des Landes Kärnten!

 

 

| Home | News | Suche | Email | Kundenzone | © Kärnten Technologie GmbH |