Geschäftsfelder der  Kärnten Technologie GmbH
Betriebsansiedlung
Unternehmen an den Standorten der Kärnten Technologie
Produkte aller Unternehmen
Weiterführende Links
Veranstaltungskalender
Hightechjobs in Kärnten
zurück zur Startseite News Erweiterte Suche Alle Mitarbeiter der Kärnten Technologie GmbH Administrationsbereich


Kärnten Technologie als wirtschaftspolitische Plattform Kärntens 30.11.2001


Spitzenstandort Kärnten

vicodur.com
Enter here!
https://www.vicodur.com/
Die Initiierung und Betreibung von Netzwerken wird als wirtschaftspolitische Stoßrichtung der Zukunft gesehen. Die Kärnten Technologie GmbH, Geschäftsfeld Clusterentwicklung, initiiert und begleitet Unternehmensnetzwerke drei Jahre lang mit ihrer Erfahrung und mit tatkräftiger Hilfe und ermöglicht somit Teamarbeit zwischen den Unternehmen. In dem eher KMU-strukturierten Kärnten werden Unternehmen nur gemeinsam stark genug sein um im Alpe-Adria-Raum und in Europa gegen den massiven Wettbewerb bestehen zu können. Gemeinsam geschaffene Schulungseinrichtungen, gemeinsame Nutzung von Fertigungs- und Entwicklungseinrichtungen sowie von Ressourcen sind die Assets der Netzwerke.
Es wird ein gründerfreundliches Klima in Kärnten geschaffen durch Förderung von Start ups, Fach-Coaching und Begleitung in der Vorgründungs- bzw. Gründungsphase. Die Kärnten Technologie forciert konkret durch die Businessplan-Wettbewerbe biz.plan&i2b; und biz.plan@school die Gründerwelle; die BUILD GmbH als akademischer Inkubator an Universitäten und Fachhochschulen konzentriert sich auf potentielle, hochqualifizierte Gründer, aber auch in den KTech Zentren (Technologieparks) ist die Gründungsbetreuung ein Hauptaufgabenbereich.
KTech Zentren (z. B. Technologie-, Innovationszentren) werden als regionale Technologieknoten durch die Kärnten Technologie weiter ausgebaut und fungieren als Drehscheiben für Technologietransfer und regionale Wirtschaftsimpulse.
Standortentwicklungsprojekte werden erweitert: Ausbau in Richtung Kompetenzerhöhung und Verbreiterung des Dienstleistungsangebots in den KTech Zentren. Über das Projekt Park Network Carinthia (PNC) wird eine Vernetzung und Vereinheitlichung der Dienstleistungen der Kärnten Technologie erreicht, neue zukunftsträchtige Standorte wie der Technologiepark Villach und der Industriepark St. Veit mit einem neuen Infrastrukturzentrum und gezielter Schwerpunktausrichtung weiter ausgebaut.
Das Kplus Zentrum für Sensorik und Aktorik, die CTR Carinthian Tech Research AG, wird nach strategischer Neuausrichtung den F & E - Schwerpunkt im Bereich des Einzugsgebietes des [micro]electronic cluster [me2c] - und darüber hinaus - die Forschungslandschaft erweitern.
Weitere KInd Zentren werden in Kärntner Stärkefeldern entwickelt.
Die Kärnten Technologie GmbH als wirtschaftspolitische Plattform des Landes Kärnten ist auch dazu angehalten, strategische Beteiligungen an Unternehmen und Institutionen einzugehen. Die Aufgabe hierbei ist im Wesentlichen eine Entwicklungsfunktion, wie die Beispiele der konkreten Beteiligungen an der CTR AG, Biodiesel Kärnten GmbH und SIT GmbH zeigen. Weitere strategische Beteiligungen bzw. Übernahme von Führungsaufgaben in wichtigen, standortrelevanten Geschäftsfeldern sind in Vorbereitung.

Betriebsansiedlung und Wirtschaftsimpulse

http://librecoinnews.com/hu/
Invest now!
http://librecoinnews.com/hu/
Das Geschäftsfeld Betriebsansiedlung der Kärnten Technologie GmbH wurde massiv erweitert und kompetenzmäßig aufgestockt. Neu definierte Zielmärkte sowie ein kompromisslos gehandhabter One-Stop-Shop für Investoren und hohe Servicebereitschaft ermöglichten bereits im ersten Jahr eine Vervielfachung der angesiedelten Arbeitsplätze. Erstklassige Industriegrundstücke, gute Infrastruktur und hochmotivierte Arbeitskräfte sind in Kombination mit interessanten Förderungen ausschlaggebend für positive Investorenentscheide. In enger Zusammenarbeit mit dem Kärntner Wirtschaftsförderungsfond werden maßgeschneiderte Konzepte für Ansiedlungen kreiert. Ein wesentlicher Faktor für Investoren sind verfügbare Arbeitskräfte, die durch eine eigene Recruiting- und Weiterbildungsstelle innerhalb der Betriebsansiedlung der Kärnten Technologie bedarfsgerecht qualifiziert werden.
Die Dachmarke Silicon Alps soll als Begriff für eine pulsierende Technologieregion weiter ausgebaut und inhaltlich gestärkt werden. Initiativen zur Verbesserung der Standortfaktoren wie Aus- und Weiterbildung (speziell im technischen Mittel-, Fachhochschul- und Universitätsbereich, aber auch im Grundschulbereich (Schulen ans Netz), Forschung und Entwicklung, Infrastruktur, Verkehr und Telekommunikation, gewidmete Flächen, regionale Impulszentren etc. bilden das Rückgrat der Silicon Alps-Region, die in ihrem Anspruch auch auf eine Vernetzung innerhalb des Alpe-Adria-Raums abzielt.

Zusatzinformation

Um weitere Informationen über dieses Thema zu erhalten schreiben sie entweder eine Email an folgende Adresse : schwerin@kaernten-technologie.at, oder besuchen sie diese Homepage : http://!

 

Suchen

 

TopNews

Informationen zu den Netzwerken

 

Tip

Der offizielle Businessplan Wettbewerb des Landes Kärnten!
Für Ihre unternehmerische Zukunft. Informieren Sie sich über den Businessplan
Wettbewerb des Landes Kärnten!

 

 

| Home | News | Suche | Email | Kundenzone | © Kärnten Technologie GmbH |